GAZ Nuernberg 1117„Vergessen darf man so etwas nie!“ Das war einer der Sätze der Schülerinnen und Schüler, die mit ihren Fachlehrern für Geschichte im Dezember das Reichsparteitagsgelände besuchten.
Die Kollegen Dr. Dirk Strohmenger, Christoph Haußner und Patrick Eckert sowie Dr. Martin Schmidl bereiteten die Exkursion vor und begleiteten die Schülerinnen und Schüler während der Exkursion.

GAZ PoWi 1117Die Fachkollegen für Politik und Wirtschaft der Georg-August-Zinn-Schule bildeten sich im Rahmen einer ganztägigen Veranstaltung im Bereich des neuen Kerncurriculums für die Gymnasiale Oberstufe fort.
Den altbekannten Lehrplan gibt es nicht mehr, vielmehr wird an Schulen in der Oberstufe nun mit einem Curriculum gearbeitet, das Kernthemen vorgibt, in denen die Kompetenzen und Themenfelder vorgegeben sind, die Inhalte aber durch Fachlehrer zugeordnet werden können.

Tag der Offenen Tür an der GAZ-Schule Reichelsheim

Tag der offenen Schule im November 2017„Was machen denn die schwarzen Menschen da“, fragte der Junge aus der 4. Klasse der Reichenbergschule Reichelsheim, als er die muntere Schülertruppe beim Tag der Offenen Tür am 18.11. auf der langen Treppe zum Obergeschoss des GAZ-Hauptgebäudes entdeckte, über deren seltsam anmutende Bewegungen er staunte. Doch die Fachbereichsleiterin Brigitta Gsell, die die Gruppe dirigierte, konnte den neugierigen kleinen Odenwälder und die restliche Gruppe aus Grundschülern und Eltern rasch informieren.

36 Oberstufenschülerinnen und -schüler der Georg-August-Zinn-Schule in Reichelsheim auf Exkursion in Bayern

Audi 2017 GruppenbildAm Freitag, den 10.11.2017, ging es bereits um 5.30 Uhr an der GAZ in Reichelsheim los. Mehr oder weniger ausgeschlafene Schülerinnen und Schüler sowie vier Lehrkräfte stiegen in den Bus mit dem Ziel Ingolstadt. Dort angekommen wurde die Reisegruppe von Andreas Rapp, einem Wirtschaftsingenieur bei Audi mit Wurzeln im Odenwald, begrüßt.

Schülerverkehr ab Mittwoch (15.) betroffen

GAZ info gruenLaudenau. In Laudenau wird die Kreisstraße 77 ab dem morgigen Mittwoch (15.) voll gesperrt!
Grund sind Kanalarbeiten. Die Laudenauer Haltestellen „Ortseingang“, „Dorfgemeinschaftshaus“ und Freiheitsstraße können von der Linie 15 demzufolge nicht bedient werden.

Pflanzaktion der Reichenbergschule und GAZ

Streuobstwiese im November 2017Wunderbaren Most gab es dieses Jahr schon aus einer Spezialpressung der Früchte, die die Kooperation der beiden Reichelsheimer Schulen in diesem Jahr getragen hat. Denn die süßen Erzeugnisse aus der Streuobstwiese der Reichelsheimer Georg-August-Zinn-Schule wurden von den Kindern der Garten-AG der Reichenbergschule zu schmackhaftem Saft verarbeitet.

Gedenkfeier zum 09. November an der Georg-August-Zinn-Schule

Gedenkveranstaltung im November 2019„Nur die Begegnung schafft Versöhnung.“ Mit diesem klaren Bild formulierte Reichelsheims ehemaliger Bürgermeister Gerd Lode im ersten Teil seines Vortrages während der Gedenkfeier zur sogenannten ‚Reichspogromnacht‘ am 09.11.1938 an der GAZ auch das unausgesprochene Motto der Veranstaltung, zu der der stellvertretende Schulleiter Herwig Bendl vorher begrüßt hatte. Sie hat mittlerweile gute Tradition an der Schule, die Jahrgänge 9 und 10 erhalten hier jeweils einen beeindruckenden Einblick „in die Zeit, als Rassismus, Mord und Willkür zum Staatsprogramm wurden,“ wie Bendl einleitend feststellte.

Medienpädagogischer Tag an der GAZ

Pädagogischer Tag 2017„Youtube und Privatsender, also die Unterhaltungsindustrie ist Sinnstifter Nr. 1 unserer Kinder und Jugendlichen – die Schule ist es nicht mehr.“ Mit dieser provokanten Feststellung begann Peter Holnick seinen Impulsvortrag beim Pädagogischen Tag an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim, zu dem sich das Kollegium, Eltern- und Schülervertreter und Fachleute am 08.11. an der Schule einfanden.

Virtual Reality im Physikunterricht der 6

Virtual Reality Physik 2017Passend zur Unterrichtseinheit „Astronomie“ besuchte am Donnerstag, 26.10., Herr Henning von „Google Expeditionen“ den Physikunterricht von Herrn Schenkel in der Klasse 6e – im Gepäck ein Koffer voller Smartphones und dazu die sogenannten Cardboards. Diese einfachste Form der Virtual-Reality-Brillen aus Pappe ermöglichen eine erstaunlich realistische dreidimensionale Reise in virtuelle Welten.

Tag der offenen Tür an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim

GAZZum Tag der offenen Tür lädt die Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim für den 18. November 2017 sehr herzlich ein. Von 10 – 13 Uhr besteht dann die Gelegenheit, in aller Ruhe die gesamte Bandbreite des Angebotes an der Schule kennenzulernen. Eingeladen sind vor allem alle die Schülerinnen und Schüler, die im nächsten Schuljahr auf die GAZ wechseln möchten: Von der Grundschule auf die weiterführende Schule; in die Oberstufe; Schulwechsel aus persönlichen Gründen.

NibelungentheaterDie komplette Nibelungensage in 45 Minuten

Das geht nicht, sagen Sie? Doch, und ob das geht – das bewies der junge Autor, Sprecher und ausgebildete Schauspieler Tino Leo am Montag (30.10.2017) bei seinem Gastspiel an der GAZ. Er schlüpfte dabei in nicht weniger als 15 Rollen und schaffte es, gänzlich ohne Kostüme, Theaterlicht und aufwändigem Bühnenbild die gesamte Jahrgangsstufe 8 in seinen Bann zu ziehen. „So lange ruhig und aufmerksam erleben wir sogar einzelne Klassen äußerst selten“, so ein verblüffter Lehrer während der Vorstellung.

Schüler der GAZ als Forscher in Archiven unterwegs

eroeffnung rp 01 1017Geschichte einmal nicht theoretisch vermittelt bekommen, sondern konkret und direkt erfahren – dies konnten die Schüler des Leistungskurses Geschichte der GAZ in ihrem letzten Schulhalbjahr 2016/17 kurz vor und noch nach ihrem Abitur erleben. Sie nahmen mit weiteren 2 Schulen an einem Projekt teil, das sich der Spurensuche nach Menschen verschrieben hatte, die während der NS-Zeit auf verschiedene Art Widerstand leisteten, nonkonformes Verhalten zeigten. Die beeindruckenden Ergebnisse der jungen Forscher sind jetzt in einer Ausstellung im RP Darmstadt zu sehen.

„Die Schüler waren sehr schnell mit viel Enthusiasmus bei der Sache, merkten, dass da ein aktivierender und animierender Zugang zu Geschichte auf sie wartete“, so der Lehrer des Kurses, Raoul Giebenhain. Und mit Dr. Dirk Strohmenger stand ein Kollege bereit, der sich auf dem Gebiet der Regionalgeschichte und der Erforschung der NS-Zeit im Odenwald schon einen Namen gemacht hat. „Wir haben uns akribisch auf das Projekt vorbereitet und schon im Vorfeld Fortbildungen und Archive besucht“, so Strohmenger. Und so entstanden schließlich die Lebensläufe von Leo Joseph und Johann Trummheller aus Reichelsheim sowie Friedrich Meister aus Pfaffen-Beerfurth, die jetzt auf Bannern im RP Darmstadt eindrucksvoll und beklemmend zugleich das Schicksal dieser mutigen Menschen in Erinnerung rufen.

Paul Schumann, Schüler des Lk Geschichte, oblag es, in Vertretung aller Kursschüler die Resultate ihrer intensiven Detektivtätigkeit bei der Ausstellungseröffnung genauer vorzustellen, was er mit Bravour erledigte. Er vergaß dabei auch nicht, alle beteiligten SchülerInnen des Lk zu nennen: Lea Bruder, Ragnar Fehrensen, Julian Schaffnit, Leah Keil, Buket Murat, Karolin Rink, Michelle Thömmes, Judith Arras, Luka Breuer, Rebecca Hormel, Marie Ott, Selma Özdemir und Nele Uhrig.

„Da für sehr viele von Ihnen schon das Studium, das Berufsleben, ein soziales Jahr oder ähnliches begonnen hat, konnten nicht alle zur Ausstellungseröffnung erscheinen“, wie Schulleiterin Kirsten Gebhard-Albrecht erwähnte, die in Begleitung der beiden Lk-Lehrer Giebenhain und Strohmenger die GAZ bei der Eröffnung vertrat. Sie alle wünschen der Ausstellung möglichst viele Besucher.

Dr. Dirk Strohmenger, Paul Schumann, Brigitte Lindscheid (Regierungspräsidentin), Schulleiterin Kirsten Gebhard-Albrecht, Raoul Giebenhain (v.l.n.r.) / Foto: Raoul Giebenhain

 

Ausstellungseröffnung 2017

 

Ausstellung 2017

 

 Ausstellungseröffnung 2017

 

Fotos: Raoul Giebenhain

3 Schulen – 1 Projekt; Biografien in der NS-Zeit im Odenwald

GAZ infoKeine theoretische Wissensvermittlung, sondern praktische Wissensaneignung stand für Schüler des Leistungskurses Geschichte an der GAZ im letzten Halbjahr 2016/17 im Vordergrund. Sie waren als Forscher u.a. in Archiven und Bibliotheken unterwegs und spürten 3 Lebensläufen von Menschen aus dem Odenwald während der NS-Zeit nach. Die Ergebnisse dieser Spurensuche sind ab dem 23.10.2017 im RP in Darmstadt zu besichtigen.

Ist die NS-Geschichte für Jugendliche heute ganz weit weg? Nein, denn vor allem die Orts- und Regionalgeschichte bietet viele aktivierende Zugänge, die es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, die Macht des nationalsozialistischen Herrschaftsapparats im Alltag der Menschen neu und anders zu erfassen. In einem gemeinsamen Projekt der Georg-August-Zinn-Schule in Reichelsheim, der Bertolt-Brecht- Schule in Darmstadt und der Georg-Christoph-Lichtenberg Schule in Ober-Ramstadt erkundeten die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gesellschaftliche oder politische Dissidenz, nonkonformes Verhalten von der Verweigerung bis zum aktiven Widerstand.

Die GAZ-Schüler beschäftigten sich dabei mit 2 ehemaligen Reichelsheimern und einem Einwohner von Pfaffen-Beerfurth. Unter aktiver Begleitung ihrer beiden Lehrer Dirk Strohmenger und Raoul Giebenhain machten die Schüler dabei intensive Bekanntschaft mit einem ehemaligen Reichelsheimer Juden, der sich zur Wehr gesetzt hat und dies teuer bezahlen musste, einer Liebesbeziehung, die für die beiden Beteiligten im KZ endete und einem Kriegsdienstverweigerer, der damit seine ideologische Gegnerschaft zum NS-System offen formulierte. Noch nach dem Abitur begaben sich die jungen Forscher dabei auf Spurensuche unter anderem in die Staatsarchive Wiesbaden und Darmstadt und das Kreisarchiv Erbach. Die Ergebnisse dieser auf- und anregenden Tätigkeit an außerschulischen Lernorten sind jetzt (ab 23.10.) in einer Ausstellung im RP Darmstadt zu besichtigen, die eindrucksvolle Einblicke in die Schicksale von Menschen eröffnet, die in die Mühlen des NS-Unterdrückungsapparates geraten waren – und sei es bloß, weil sie einen Menschen geliebt hatten... .

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie im Flyer zu dieser Veranstaltung.

 

21 Schülerinnen und Schüler der GAZ wirken bei der feierlichen Eröffnung des DLR_School_Lab mit.

FlugfähigkeitAm 21.09.2017 machten sich die Schülerinnen und Schüler des WPU-Kurses Naturwissenschaften der Jahrgangsstufe 10 und der Lego-Robotics-AG zusammen mit zwei Lehrkräften auf den Weg nach Darmstadt, um das DLR_School_Lab der TU Darmstadt zu eröffnen.

LernenLernen2017 TUD AudimaxIm Rahmen der Wanderwoche arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der E-Phase an ihren überfachlichen Kompetenzen. Sie hinterfragten die Vernetzung der Lernwege im Gehirn, lernten lesen (konkrete Analyseschemata für Texte), erkannten ihre eigene Körpersprache, probierten sich an Präsentationstechnik und erarbeiteten in einem 4-stündigen Test die Grundlage für eine schülerindividuelle Auswertung um eigene Stärken besser zu erkennen.

Die GAZ beim Michelsmarktumzug

Michelsmarkt 2017Nach 2 Jahren Pause konnte die GAZ wieder aktiv am Michelsmarktumzug teilnehmen! Lagen in den Vorjahren die Hessischen Sommerferien so, dass während des Michelsmarktes noch keine Schule angesagt war, so hatte sie dieses Jahr schon begonnen. Einer Teilnahme stand also nichts im Weg.

BenHofmeister01 0917„Lutherjahr 2017: Unbekannte Ufer – neue Wege“, so lautete das diesjährige Motto des Wettbewerbs „Jugend malt“, der jedes Jahr im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst von der Kinder-Akademie Fulda ausgeschrieben wird.

Gelegenheit für alle An- und Verkäufer von gebrauchten Instrumenten

PlakatgrafikSeit mehreren Jahren schon gibt es verschiedene Instrumentalklassen an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim. Dadurch entsteht bei vielen Schülern immer wieder Bedarf an oder dem Verkauf von nicht mehr benötigten Instrumenten.

GAZ documenta 01 0817Lk Q3a der GAZ auf der documenta 14

Früh aufstehen hieß es für die Schülerinnen und Schüler der Q3a (hieß früher einfach 13. Klasse) der Georg-August-Zinn-Schule Reichelheim am letzten Donnerstag (31.8.), denn um 6.45 war Treffpunkt am Reinheimer Bahnhof. Von dort startete die Truppe unter der Begleitung von Tutor Fritz Volz und der Kunstlehrerin Liane Speckhardt-Schinkel, um der documenta 14 in Kassel einen Besuch abzustatten.

PoDis 017Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim

„Jetzt weiß ich definitiv, was ich wählen werde – vorher war ich noch unsicher.“ Das sagte eine Schülerin der Q3 (der Jahrgang, der im nächsten Frühjahr Abitur macht) nach der Podiumsdiskussion mit den BundestagskandidatInnen von CDU, SPD, FDP, den Grünen, der Linken und der AfD, die am Freitag, 25. August an der GAZ stattfand. Eingeladen hatten die PoWi-Kurse der Q3, die auch unter der Federführung des Leistungskurses von Holger Zieres die Veranstaltung inhaltlich und organisatorisch vorbereitet hatten. Moderiert wurde die Diskussion von Felicitas Friedrich und Marius Uth, beide aus der Q3.

Terminkalender

Letzter Monat Dezember 2017 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 48 1 2
week 49 3 4 5 6 7 8 9
week 50 10 11 12 13 14 15 16
week 51 17 18 19 20 21 22 23
week 52 24 25 26 27 28 29 30
week 1 31

Neu