Schüler der GAZ siegen bei Helbling Reading Competition

„Wir freuen uns, Ihnen heute mitzuteilen, dass Ihre Klasse mit ihren beiden Beiträgen zu „The Canterville Ghost“ den ersten Platz in der Gruppe 2 (Klassen 8-10) gewonnen hat.“

Teilnehmer sowie Betreuer

Mit diesen Worten wurde Chiara Vaira, Englischlehrerin und Betreuerin des Projekts, via Mail vom Helbling Verlag in Esslingen (Stuttgart) über den Gewinn ihrer Gruppe bei der Helbling Reading Competition in Kenntnis gesetzt.

Am Projekt nahmen folgende zwölf motivierte Schülerinnen und Schüler der Klasse 9e der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) teil: Samuel Bishop, Matilda Diehl, Sofie Erle, Hannah Götz, Johannes Klinger, Samira Klingler, Aurel Nantchouang, Hannah Scheve, Laura Schmidt, Lina Schneider, Marika Schröder, Jonas Schott.

Jede am Wettbewerb teilnehmende Klasse durfte zwei Beiträge einsenden. Es gab insgesamt über 70 Einsendungen. Die Freude der jungen Gewinner war umso größer, als sie erfuhren, dass beide Beiträge prämiert wurden. Oder um es mit den Worten des Verlages selbst zu formulieren: „Da die Beiträge beider Gruppen äußerst kreativ umgesetzt und überzeugend waren, haben wir uns entschieden, den Preis unter beiden Gruppen gleichberechtigt aufzuteilen!“

Den Geldpreis in Höhe von 500 Euro möchten die Gewinner nun für einen gemeinsamen Ausflug oder Unternehmungen während der Klassenfahrt oder für ihre Abschlussfeier im Jahrgang 10 verwenden.

Und so beschreiben drei Schülerinnen das Projekt:
“Some months ago our teacher Ms Vaira came across a dramatic reading competition held by the German publishing house ‘Helbling Verlag’ and she suggested that we take part. Soon we, 12 students from 9e, were ready to take up the challenge. In the past weeks we worked on the project in different steps; first we read the short story “The Canterville Ghost” by Oscar Wilde, which we had picked out of a list. In our opinion, Irish author Oscar Wilde did a very good job delivering the atmosphere in his novel, which made it the perfect choice of book to voice act with sound effects. Then we chose two interesting scenes to dramatise; whilst analysing the parts, we decided who among us would be the best for each role; the next step was rewriting the selected scenes into our own mixture of narrative and dialogues, which turned out much more difficult than expected. Looking for and selecting the sound effects was an essential part in order to make our audio book more exciting. Finally, we were ready to record… We did not expect the recording to be so time-consuming, though… One little mistake while reading, and we had to start over again! Despite the work, it has been a fun activity and we are very confident that we have managed to keep the essence and charm that make the book such an interesting classic of English literature."
Have a listen and judge for yourself! You can find the recordings of the two scenes here:

Die Gewinner bedanken sich ganz herzlich bei Mike Lippert, der sie in verschiedenen Sitzungen mit viel Geduld aufgenommen und die Einzelteile letztlich zusammengefügt hat.


Bericht: Chiara Vaira / Raoul Giebenhain, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fotocredit: Chiara Vaira

 

TdoS Button

 

lehrer hessen 0222

Neu