"Die"

Die Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) wird in diesem Jahr fünfzig Jahre alt. Hierzu fand nun ein großes Jubiläumswochenende statt, das die GAZ mit einer Akademischen Feier einläutete.
Dabei skizzierte der stellvertretende Schulleiter Direktor Herwig Bendl zunächst die fünfzigjährige Geschichte der Reichelsheimer Bildungseinrichtung. „Bunt, vielseitig, liebenswert und erfolgreich“ - so charakterisierte Bendl die GAZ.
Die Festrede hielt Prof. Dr. Andreas Hornung. Der bekannte Bioökonom war selbst Schüler der GAZ gewesen. „Eine Schule mit neuer Form, mit neuen Konzepten und neuen Lehrern“ sei sie schon als integrierte Gesamtschule gewesen und bis heute eine Schule, die allen Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichen Biografien Chancen eröffne. Der international bekannte Wissenschaftler gratulierte seiner alten Schule und machte mit Odenwälder Dreispitz auf dem Kopf und den Wappen der Gemeinde Reichelsheim und des Odenwaldkreises auf der Robe auch visuell deutlich, dass er nicht vergessen hat, wo er herkommt und was er der GAZ zu verdanken hat.
Einen Höhepunkt der Feier stellte die Verleihung des Gesamtzertifikats „Gesundheitsfördernde Schule“ dar. Hierzu war Ulrich Striegel, Referatsleiter im Hessischen Kultusministerium eigens aus Wiesbaden in den Odenwald gekommen, um die GAZ im Namen des Landes Hessen auszuzeichnen und zu gratulieren. Striegel betonte, dass die GAZ einen regelrechten Marathon gelaufen sei, um das Zertifikat zu erreichen. Er rief in Erinnerung, dass die GAZ im Vorfeld die Zertifikate „Sucht und Gewaltprävention“, „Bewegung und Wahrnehmung“, „Ernährung und Konsum“ sowie „Lehrkräftegesundheit“ erworben habe. Für diese „Vorarbeit“ dankte Striegel namentlich Birgit Müller-Sterlinko, die bis zu ihrer Pensionierung federführend im Bereich gesunde Schule an der GAZ aktiv gewesen sei.
Lob für die Arbeit der Reichelsheimer Bildungseinrichtung gab es auch von Andrea Johannsen vom Staatlichen Schulamt Bergstraße / Odenwald. Der Erste Kreisbeigeordnete des Odenwaldkreises Oliver Grobeis lobte die GAZ als „nicht mehr wegzudenkende Schule in der Bildungslandschaft des Odenwaldkreises“. Und auch Standortbürgermeister Stefan Lopinsky ließ es sich nicht nehmen, im Namen aller anwesenden Amtskollegen der GAZ Glückwünsche auszusprechen.
Christine Hartmann, Schulleiterin der örtlichen Grundschule gratulierte im Namen aller Schulleiter des Kreises. Sie betonte, dass ihre Grundschüler schon einige Abenteuer an der GAZ erlebt hätten, bevor sie die GAZ als weiterführende Schule besuchen.
Einen musikalischen Rahmen gab der Feierstunde Joschka Althoff, während Holger Emig und die Q1 den GAZ-Song inklusive Tanzeinlage darboten. Weitere Beiträge gab es von der Fachschaft Sport und der DS-Fachschaft.
Am Samstag feierten zahlreiche Gäste schließlich ausgelassen bei einem großen Schulfest. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten dabei die Ergebnisse der Projekttage, die im Vorfeld des Festwochenendes stattgefunden haben.
Am Sonntag fand ein erfolgreiches Festwochenende mit einem Festgottesdienst von Schulpfarrer Dieter Keim in der Reichelsheimer Michaelskirche und einem Frühschoppen seinen gebührenden Abschluss.

Bildergalerie zum Jubiläumswochenende:

 

TdoS Button

 

lehrer hessen 0222

Neu