Eine Ausstellung zum Thema „Licht – Lichtgestalten“ in der Michaelsgemeinde Reichelsheim

2017 02 13 010Im Jahr 2017, dem Lutherjahr, 500 Jahre der Reformation und den 95 Thesen, ist mehr denn je eine Auseinandersetzung mit Luthers revolutionären Ideen gefordert. Viele kennen Luther, doch immer weniger wissen auch genauer, was er mit seinen Thesen den Leuten verdeutlichen wollte.

Aus diesem historischen Anlass wurden von der Oberstufe Kunst (Q1 und Q3) plastische und malerische Arbeiten zum Thema „Licht – Lichtgestalten“ entwickelt und umgesetzt, die während einer Ausstellung im Rahmen eines Abendgottesdienstes am 05. Februar 2016 in der Michaelskirche Reichelsheim präsentiert wurden.
Vor allem der dreistündige Kunstkurs der Q3 stand hier im Vorfeld vor einer besonderen Aufgabe: einer Außenillumination der Michaelskirche. Aus diesem Grund galt es, sich zu Beginn mit der lutherischen Lehre auseinanderzusetzen, um überhaupt in der Lage zu sein, etwas zu kreieren, das dem Geist dieser Thesen und der Rechtfertigungslehre gerecht werden kann. Nachdem sich die Teilnehmer des Kurses genauer über das Wesen von Luthers Lehre informiert und diese rege diskutiert hatten, musste ein Weg gefunden werden, um ebendieses Wesen den Betrachtern zu verdeutlichen. Denn die wahre Bedeutung von Luthers Schriften ist diese: Gott liebt den Menschen bedingungslos. Nicht trotz seiner Fehler, sondern wegen dieser.
Wie verdeutlicht man nun aber diese Botschaft, verpackt sie intuitiv in ein Kunstwerk?
Für die Schülerinnen und Schüler war es wichtig, besonders die Empfindungen der Menschen bei dem Gedanken an ein“ bedingungsloses Angenommensein“ deutlich zu machen. Also einigten sie sich darauf, die Reaktionen verschiedenster Menschen festzuhalten, die mit Luthers These konfrontiert werden. „Welche Farbe kommt dir in den Sinn, wenn ich dir sage, dass du geliebt und angenommen wirst, genauso, wie du bist?“
Das Resultat war eine Außenillumination der Michaelskirche, welche all die verschiedenen Reaktionen auf bedingungslose Liebe festhält – in Form von Farben / Farbfeldern. Für jeden ist diese Liebe etwas anderes, und so gut wie alle Farben in unzähligen Tönen sind vertreten. Dazu die Aufschrift quer über den Kirchturm: „Bedingungslos.“ Eine erneute Darstellung von Luthers Thesen, damit die Menschen sie sehen und das Wesen Gottes so erkennen, wie der Reformator es sich vorgestellt hat. Keinen Gott, der bestraft, sondern viel eher annimmt. Ohne, dass man sich rechtfertigen muss. Ohne, dass man sich fürchten muss.
„Gott nimmt dich so an, wie du bist.“
Welche Farbe fällt Ihnen dazu ein?
Unser herzlicher Dank gilt allen Schülerinnen und Schülern, besonders der Schülerin Sanja Kalmus für ihre ausdauernde und intensive Mitarbeit. Ebenso der Michaelsgemeinde, insbesondere Pfarrerin Erika Bahre und Mechthild Bangert und nicht zuletzt unserem Schulpfarrer Dieter Keim! Sie unterstützten das Projekt maßgeblich und ließen die Ausstellung zu einem eindrucksvollen Ereignis werden.

 

Alle Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie hier:

Bilder: Liane Speckhardt

Terminkalender

Letzter Monat August 2017 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 31 1 2 3 4 5
week 32 6 7 8 9 10 11 12
week 33 13 14 15 16 17 18 19
week 34 20 21 22 23 24 25 26
week 35 27 28 29 30 31

Neu