GAZ-Schülerinnen und Schüler beim Hessischen Schülerwettbewerb Geschichte vorne

Die 8d im Landtag„Was, ihr geht schon?“ Das war die erstaunte Frage von Klassenkameraden als die 7 Schülerinnen und Schüler der 8d nach nur 2 Stunden Unterricht am 30.04.2019 zum Rest der Truppe ‚Tschüss‘ sagten. Für sie ging es gemeinsam mit ihren Lehrern Dirk Strohmenger und Laura Zieres und der Schulleiterin Kirsten Gebhard-Albrecht nach Wiesbaden zur Preisverleihung des diesjährigen Schülerwettbewerbs der Landeszentrale für politische Bildung in den Hessischen Landtag.

Die 8d hatte daran komplett teilgenommen – und 2 Gruppen waren besonders erfolgreich, belegten sie doch den ersten und den zweiten Platz.
„1848-2018 Einigkeit – Recht – Freiheit. 170 Jahre Märzrevolution und Paulskirchenversammlung“. So lautete das Motto des Wettbewerbs, hessenweit konnten sich Schülerinnen und Schüler aller Schulformen, aufgeteilt in zwei Altersgruppen (6.-8. Klasse und 9.-Q4), mit jenen Jahren des politischen Umbruchs und einschneidender gesellschaftlicher, wirtschaftlicher sowie sozialer Veränderungen auseinandersetzen. Die GAZ-Klasse nahm im Rahmen des Geschichtsunterrichts bei Dirk Strohmenger daran teil. Dabei widmeten sich die Schülerinnen und Schüler mit viel Enthusiasmus und Engagement etwa der Erfindung der Dampfmaschine und der damit einhergehenden Industrialisierung, die die sozialen Spannungen in der Stadt und auf dem Land verschärften, zu Massenarbeitslosigkeit und Armut führten, denen viele Menschen durch Auswanderung zu entfliehen suchten. Die Freude war umso größer, als zwei Gruppenarbeiten ganz vorne landeten und prämiiert wurden. „Wir waren doch ziemlich nervös, als wir vor mehr als 200 Besuchern und viel Prominenz zur Ehrung auf die Bühne gerufen wurden“, so Silas Wolf, der gemeinsam mit Ben Hofmeier und Marco Jost den ersten Preis gewann. Denn die Preisübergabe nahm der Landtagspräsident Boris Rhein persönlich vor. Den zweiten Platz belegten Lucy Kredel, Amelie Müller, Luisa Pleil und Liz Ripper.

Im Archiv

Und da die Gruppe in nun mal Wiesbaden war, der Grund des Ausfluges etwas mit Geschichte zu tun hatte und Dirk Strohmenger auch noch als Archivpädagoge in Kreis- und Landesarchiven Schülern Geschichte hautnah vermitteln will, lag ein Besuch im Hessischen Hauptstaatsarchiv nahe. Nach einer Führung dort durch das Archiv mit Bunkermagazinen wurden den Schülern in der Restaurierungswerkstatt einzelne Aktenschäden, vom Mäuseverbiss bis zum Granateinschlag, durch Anfassen im wahrsten Sinne erfahrbar. Und die originale Papsturkunde aus dem 12. Jahrhundert, die der Odenwälder Gruppe von einem mit Samthandschuhen bewehrten Restaurator ehrfürchtig präsentiert und erklärt wurde, entfaltete schon durch ihr Format, die Schrift und die Darbietung eine Wirkung, die in Erinnerung bleiben wird.

 

 

wi 003

 

Im Rahmen der Preisverleihung wurden Gruppenfotos der Preisträgerinnen und Preisträger aufgenommen. Die GAZ ist auf den Bildern 20 und 23 zu sehen.
Sie finden diese auf der Internetseite des Hessischen Landtags unter folgender Adresse:

https://hessischer-landtag.de/termine/preisverleihung-zum-sch%C3%BClerwettbewerb-20182019

 

Terminkalender

Letzter Monat Juni 2019 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 22 1
week 23 2 3 4 5 6 7 8
week 24 9 10 11 12 13 14 15
week 25 16 17 18 19 20 21 22
week 26 23 24 25 26 27 28 29
week 27 30

Neu