3 Schulen – 1 Projekt; Biografien in der NS-Zeit im Odenwald

GAZ infoKeine theoretische Wissensvermittlung, sondern praktische Wissensaneignung stand für Schüler des Leistungskurses Geschichte an der GAZ im letzten Halbjahr 2016/17 im Vordergrund. Sie waren als Forscher u.a. in Archiven und Bibliotheken unterwegs und spürten 3 Lebensläufen von Menschen aus dem Odenwald während der NS-Zeit nach. Die Ergebnisse dieser Spurensuche sind ab dem 23.10.2017 im RP in Darmstadt zu besichtigen.

Ist die NS-Geschichte für Jugendliche heute ganz weit weg? Nein, denn vor allem die Orts- und Regionalgeschichte bietet viele aktivierende Zugänge, die es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, die Macht des nationalsozialistischen Herrschaftsapparats im Alltag der Menschen neu und anders zu erfassen. In einem gemeinsamen Projekt der Georg-August-Zinn-Schule in Reichelsheim, der Bertolt-Brecht- Schule in Darmstadt und der Georg-Christoph-Lichtenberg Schule in Ober-Ramstadt erkundeten die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gesellschaftliche oder politische Dissidenz, nonkonformes Verhalten von der Verweigerung bis zum aktiven Widerstand.

Die GAZ-Schüler beschäftigten sich dabei mit 2 ehemaligen Reichelsheimern und einem Einwohner von Pfaffen-Beerfurth. Unter aktiver Begleitung ihrer beiden Lehrer Dirk Strohmenger und Raoul Giebenhain machten die Schüler dabei intensive Bekanntschaft mit einem ehemaligen Reichelsheimer Juden, der sich zur Wehr gesetzt hat und dies teuer bezahlen musste, einer Liebesbeziehung, die für die beiden Beteiligten im KZ endete und einem Kriegsdienstverweigerer, der damit seine ideologische Gegnerschaft zum NS-System offen formulierte. Noch nach dem Abitur begaben sich die jungen Forscher dabei auf Spurensuche unter anderem in die Staatsarchive Wiesbaden und Darmstadt und das Kreisarchiv Erbach. Die Ergebnisse dieser auf- und anregenden Tätigkeit an außerschulischen Lernorten sind jetzt (ab 23.10.) in einer Ausstellung im RP Darmstadt zu besichtigen, die eindrucksvolle Einblicke in die Schicksale von Menschen eröffnet, die in die Mühlen des NS-Unterdrückungsapparates geraten waren – und sei es bloß, weil sie einen Menschen geliebt hatten... .

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie im Flyer zu dieser Veranstaltung.

 

Terminkalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 14 1 2 3 4 5 6 7
week 15 8 9 10 11 12 13 14
week 16 15 16 17 18 19 20 21
week 17 22 23 24 25 26 27 28
week 18 29 30

Neu