olympiadeBerufe 01 0622

 

Einen festen Platz an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) hat mittlerweile die „Olympiade der Berufe“. Dabei handelt es sich um ein Kompetenzfeststellungsverfahren im Rahmen der Berufsorientierung in der Jahrgangsstufe 7 des Haupt- und Realschulzweigs sowie der Förderschule, das in diesem Jahr in sechs Workshops à 90 Minuten unterteilt war.

Und so konnten die Schülerinnen und Schüler im Bereich Hauswirtschaft nach Rezeptvorgaben kochen oder allgemeinen Tätigkeiten wie Vorbereiten, Kochen und die Küche wieder aufräumen nachgehen. Abgerundet wurde der Workshop durch eine Hygieneschulung.

Im Holz-Workshop stand die Herstellung eines eigenen Namensschilds im Fokus, während im Bereich Elektro ein einfacher Schaltkreis gelötet wurde.

 

olympiadeBerufe 03 0622

 

Im Workshop „Lego-Robotics“ konnten die Schülerinnen und Schüler ein Mini-Fahrzeug nach Plan bauen und programmieren und beim Thema Pflege praktische Erfahrungen sammeln. Hierzu zählte das Anziehen einer Person, Essen reichen, Körperpflege oder Erste-Hilfe. Und auch der Workshop zum Friseur-Beruf bot praxisnahe Arbeiten, wie Haare waschen, föhnen und das Gestalten unterschiedlicher Frisuren an.

 

olympiadeBerufe 02 0622

 

 Durchweg positive Reaktionen gab es von den Lernenden. Es habe Spaß gemacht erste Erfahrungen in den unterschiedlichen Berufsfeldern zu sammeln und dadurch auch etwas Abwechslung im Schulalltag zu erleben. Auch die Klassenleitungen und Workshopleiter erlebten die Lernenden in einem anderen Kontext als im regulären Unterricht.

Die „Olympiade der Berufe“ diente schließlich auch der Vorbereitung für das erste Praktikum in Jahrgang 8. Elterngespräche und eine Evaluation sind bereits für kommenden Montag geplant.

Ein großes Dankeschön geht an die Organisatoren des Berufsorientierungsteams sowie an alle Workshopleiter: Marilena Zeiss und Kirsten Berg (Küche), Christian Hofmann (Holz), Alexander Willuweit (Elektro), Thomas Degenhardt (Lego-Robotics), Gabriela Hund (Pflege) und Kirsten Latscha (Friseur).

Bericht: Raoul Giebenhain, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bilder: Laura Zieres

 

TdoS Button

 

lehrer hessen 0222

Neu