rzm 0622

 

Zum zehnten Mal hat die Stiftung der Sparkasse des Odenwaldkreises gemeinsam mit der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) den Förderpreis „Raum-Zeit-Mensch“ ausgeschrieben. Bei der Prämierungsveranstaltung im Schulhof der Schule wurden nun die Arbeiten präsentiert und die Sieger geehrt.


In der Unterstufe belegte die Klasse 6d mit dem Projekt „Stocktiere“ den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz landeten Leonie Schmidt und Vivian Wagner aus der Klasse 6a. Ihre Arbeit trug den Titel „Kampf der Giganten“.
In der Mittelstufe ging der erste Platz an Isabell Finger und Marie Pludra aus der Klasse 9d. Sie setzten sich mit dem Thema „Frauenrechte in Afghanistan“ auseinander. Ebenfalls siegreich waren Samuel Carrasco-Torres, Benedikt Zieres und Willy Wiegand aus der Klasse 10e. Ihr spannendes Thema lautete: „Essenskultur - Odenwälder Döner“.
In der gymnasialen Oberstufe siegte Hannah Göttmann, während Leonie Rauth den zweiten Platz belegte. Die beiden angehenden Abiturientinnen fertigten Gemälde zum Thema „Expressionismus“ an.

Der diesjährige Sozialpreis ging an die Klasse 10b für die Organisation und Durchführung eines gigantischen Friedenszeichens in Form eines Herzens mit dem Schriftzug „Peace“, das mit einer Drohne gefilmt und mehrfach von der regionalen und überregionalen Presse aufgegriffen wurde.

Weitere Preise gingen an die Drittplatzierten Kevin Werner und Simon Bickel (beide 6a), an Helena Zänker, Tamara Vörg und Juna Fink (alle 6e), an Erik Vollemann, Fabian Müller, Arthur Mascher und Rafael Hotz (alle 5e), an Clara Kirklies und Leonie Alex (beide 9d), an Lara Janistschek, Wiktoria Orzec und Fabienne Stolz (alle 8e) sowie an die Oberstufenschülerinnen Dilara Duran und Ronja Lein.

Neben den jungen Preisträgern und deren Eltern konnte der stellvertretende Schulleiter, Dir. Herwig Bendl auch Lehrkräfte sowie den Ersten Beigeordneten der Gemeinde Reichelsheim, Dr. Robert Müller, herzlich an der GAZ begrüßen. Von der Sparkasse des Odenwaldkreises war Direktor Uwe Klauer und von der Sparkassenstiftung Nicole Kelbert-Gerbig, die gemeinsam mit den Kolleginnen Laura Zieres und Kirsten Berg den Wettbewerb federführend organisiert hatte, mit dabei. Als Laudatoren der Prämierungsveranstaltung fungierten in diesem Jahr Miryam Trautmann, Herwig Bendl, Carsten Jonischkeit, Dr. Dirk Strohmenger, Benjamin Braun und Liane Speckhardt-Schinckel.

Bericht: Raoul Giebenhain, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fotocredit: Miryam Trautmann

 

TdoS Button

 

lehrer hessen 0222

Neu