jugendpfleger 0222Medienbildung, politische Teilhabe, Wählen ab 16, sich selbst informieren oder politischen aktiv werden - diese und weitere Themen sind Bestandteil des PoWi Unterrichts der Jahrgangsstufe 7.

Im Unterricht ist dies grundsätzlich alles sehr theoretisch, als aber nun der Jugendpfleger der Gemeinden Reichelsheim und Fränkisch-Crumbach, André Benke, zu Gast an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) war, wurden viele der Themen für die Schülerinnen und Schüler plötzlich greifbar.

André Benke ist gerade dabei, in Fränkisch-Crumbach ein Jugendforum ins Leben zu rufen und arbeitet mit engagierten Jugendlichen daran, die „Stimme der Jugend“ hörbar zu machen. Genau das ist auch das Ziel der PoWi-Lehrer Mike Lippert, Janosch Baumann und Patrick Eckert, die gemeinsam den Jugendpfleger aus dem Gersprenztal eingeladen hatten.

André Benke antwortete auf nahezu alle Fragen der Jugendlichen. Dadurch wurde die Arbeit des Jugendpflegers transparent. Der soziale Auftrag bis hin zur politischen Bildung beeindruckte die Schülerinnen und Schüler sichtlich. So konnten Kontakte geknüpft werden und das Interesse, beim nächsten Treffen des Jugendforums vorbeizuschauen oder vielleicht sogar selbst ein Thema zu setzen und aktiv zu werden, wurde geweckt.

Die Powi-Lehrer der GAZ kommen schließlich zu dem Fazit, dass zur Bearbeitung der theoretischen Inhalte der praktische Bezug wichtig ist und sogar neue Partizipationsmöglichkeiten außerhalb des PoWi-Unterrichts eröffnet und gefördert werden können.

Unser Bild zeigt Herrn Benke im Unterricht einer 7. Klasse.

Bericht: Patrick Eckert / Raoul Giebenhain, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fotocredit: Patrick Eckert

 

TdoS Button

 

lehrer hessen 0222

Neu