holzautos 0222Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts „Holzbearbeitung“ an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) haben Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe Modellautos konstruiert.

Das Projekt, das von WPU-Lehrer Alexander Willuweit, organisiert wurde, startete zunächst mit dem Entwerfen eigener Konstruktionspläne. Hierzu bildeten die Schülerinnen und Schüler Kleingruppen und zeichneten zunächst eine Karosserie für ihr zukünftiges Holzfahrzeug. Im nächsten Schritt wurden die Zeichnungen dann im Zuge der praktischen Holzbearbeitung in die Realität umgesetzt.

Die mittlerweile fertig gestellten Modelle weisen unterschiedliche individuelle Besonderheiten aus. So verfügen einige Exemplare beispielsweise über Kugellager, während andere einen Gummizug zum Aufziehen oder LED-Front- und Rücklichter besitzen, die über eine 9-Volt-Blockbatterie angetrieben werden.  

In einem anschließenden Wettbewerb wurden die Modellauts in drei Kategorien bewertet. Zunächst wurde ein Test mit Hilfe einer Rampe durchgeführt. Anschließend wurde die Wirkung des Gummizugs und letztlich auch das Design begutachtet und beurteilt.
Als Sieger ging schließlich das Modell „Holz-Pickup“ von Kia Brauen, Marcel Hildebrandt und Stella Wendt (alle Klasse 8c) hervor. Stolz präsentierten die Sieger ihr Modell den Schülerinnen und Schülern der Förderschulklasse FÖL2, die Interviews über das Projekt führten und von den Achtklässlern mehrfach bestätigt bekamen, dass das Projekt großen Spaß gemacht habe.     

Unser Bild zeigt Schüler des WPU-Kurses „Holzbearbeitung“ beim Test ihres Modells mittels einer Papprampe. 

 

TdoS Button

 

lehrer hessen 0222

Neu