Pflanzenverkauf 0521Wegen der wechselhaften Inzidenzwerte und dem noch wechselhafteren Wetter der vergangenen Wochen war lange Zeit nicht klar, ob es in diesem Schuljahr wieder zu einem Pflanzenverkauf an der Georg-August-Zinn-Schule (GAZ) kommen kann.

Umso erfreulicher ist es, dass Holger Hüttlinger und dessen Klasse (6d) dieser Tage dennoch den Startschuss hierfür geben konnten.

Die Auswahl an Tomaten sei diesmal zwar etwas eingeschränkter als sonst, dafür gebe es aber alle Chili-Sorten und die berühmte Physalis im Überfluss, erklärt Hüttlinger und ergänzt, dass sämtliche Pflanzen aus selbst gewonnenem Saatgut gezogen werden, also seit mehreren Jahren an die Bedingungen im Odenwald angepasst sind. „Sie sind somit relativ kältetolerant, vor allem die Chilis. Die Tomaten sind aber nicht resistent gegen die Braunfäule, deshalb sollte man diese am besten unter einem Dach (Folie, Dachvorsprung, Balkonüberdachung etc.) ziehen. Für die Kultur in Töpfen gilt: je größer das Volumen, desto mehr Nährstoffe, desto größere Pflanzen und Früchte“, so Hüttlinger. ?Eine Besonderheit sei in diesem Jahr die Chili "Roter Günther". Hierbei handelt es sich um eine Kreuzung aus den Sorten "Feuerwerk" und "De Cayenne". „Diese Sorte gibt es nur hier bei uns. Sie ist sozusagen ein echter Odenwälder: extrem robust und trotzdem feurig!“, erklärt der Pädagoge.

Auch in diesem Jahr kostet jede Pflanze wieder 1 Euro - bis auf die Carolina Reaper (2 Euro, schwierige Aufzucht) und den Salat (0,25 Euro, einfache Aufzucht). Der Rahmen des Verkaufs hängt entscheidend vom Wetter ab; die Klasse 6d versucht jedoch bis Freitag (21.05.) einen Stand von der zweiten bis zur sechsten Stunde im oberen Schulhof zu betreuen.

TdoS Button

Terminkalender

Letzter Monat September 2021 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 35 1 2 3 4
week 36 5 6 7 8 9 10 11
week 37 12 13 14 15 16 17 18
week 38 19 20 21 22 23 24 25
week 39 26 27 28 29 30

Neu