pt 044Von Ballsportarten über Maskengestaltung bis hin zu einer Rockband - die diesjährigen Projekttage an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) wurden durch ein fächerübergreifendes Programm an Projekten geprägt.

Das Ziel der Projekttage war es, „mit Kopf, Herz und Hand Schule zu erleben“, wie Schulleiterin Kirsten Gebhard-Albrecht erläuterte.

Da die Schulgemeinde für diese drei Tage regelrecht „durchmischt“ wurde, konnte man auch mit anderen Schülern zusammenarbeiten, mit denen man normalerweise eher weniger arbeiten würde. Je nach Interesse konnten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer in verschiedenen Bereichen am Bau von Schulmöbeln für den Außenbereich arbeiten, einige Tanzschritte erlernen oder sie spielten Gesellschafts- oder Ballspiele.

„Auf diese Art konnte man die Lehrer von einer ganz anderen Seite kennenlernen, da auch diese sich mit ihren Interessen auseinandersetzten“, so das Fazit von Helen Böhlke, Merlin Lehrider und Lisa Reimund, die sich als Redakteure des Projekts „Schülerzeitung“ federführend für diesen Bericht verantwortlich zeichnen.

Für das Projekt „Hey, was guckst Du? Diskriminierung und Respekt im Alltag“ war eigens die Berliner Comic-Zeichnerin Soufeina Hamed, auch unter dem Künstlernamen „Tuffix“ bekannt, zu Gast an der GAZ. Im Foyer der Schule gab es eine Ausstellung ihrer Werke, in welcher sie Rassismus und Vorurteilen mit einem Hauch an Humor begegnet. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die den Workshop besuchten, bekamen am Mittwoch zusätzlich noch die Möglichkeit, die Künstlerin kennen zu lernen und durch ihre Erklärungen anschließend eine Zeichnung anzufertigen. Projektleiter und Schulpfarrer Dieter Keim bezeichnete dieses Treffen als „kreative Beschäftigung mit Rassismus auf humorvolle und überraschende Art und Weise“.

Die Schülerinnen und Schüler hielten die Projekttage für eine gute Abwechslung vom regulären Schulalltag. Einige Schüler sahen dem Ganzen erst skeptisch entgegen, doch schon nach kurzer Zeit fanden sie, dass man während dieser drei Tage neue Erfahrung sammeln konnte und viel Neues lernte, sei es im Möbelbau für den Schulhof oder doch bei dem Projekt für ein erfülltes Leben.

Eine Schülerin, die den Anfänger-Tanzkurs besuchte, erklärte außerdem, dass ihr dieses Projekt gerade im Rahmen von bewegter Schule sehr gefiel. Es gab allerdings auch Schüler, die der Meinung waren, dass man mehr Projekte mit Bewegung bräuchte. Hierfür nannten sie Vorschläge wie Theater, oder auch Hip-Hop-Tanzen. Schlussendlich fanden die Schülerinnen und Schüler die Projekttage interessant und abwechslungsreich, um auch einmal etwas Neues auszuprobieren.


Zum YouTube-Kanal des Projekts "Filmwissenschaft":

https://www.youtube.com/playlist?list=PLxmBA63BjCmEsC1fu0eGfeWBVtKQ869A_

 

Text:

Helen Böhlke, Merlin Lehrider und Lisa Reimund für die Schülerzeitung

Raoul Giebenhain, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Fotos von den Projekttagen:

Bilder: Dr. Martin Schmidl

 

 

 

corona foto 01

 

Terminkalender

Letzter Monat Mai 2020 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 18 1 2
week 19 3 4 5 6 7 8 9
week 20 10 11 12 13 14 15 16
week 21 17 18 19 20 21 22 23
week 22 24 25 26 27 28 29 30
week 23 31

Neu