pt 014Im Rahmen der Projektwoche der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) hat sich eine engagierte Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 7 bis 10 mit dem Thema der modernen Sklaverei auseinandergesetzt. Ein Thema, das vielen Menschen nicht präsent ist.

Wer weiß schon, dass heute über 40 Millionen Menschen Sklaven sind? Sie sind Opfer von Arbeitssklaverei, Sexhandel etc. und somit immer auch Opfer von Misshandlung und Gewalt.

„Der Fair-Trade-Verkauf von Kaffee, heißer Schokolade und Kuchen bzw. Muffins erbrachte einen Erlös von 120 Euro, den wir der Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM) zukommen lassen“, so Lehrerin Angelika Linsin, die das Projekt betreute.

Die Menschenrechtsorganisation IJM setzt sich für die Befreiung von Sklaven ein, sorgt für eine Betreuung und Hilfestellung zur Wiedereingliederung der Opfer in ein „freies Leben“, bringt die Täter vor Gericht und unterstützt damit auch eine nachhaltige Veränderung der Rechtssysteme in den betroffenen Ländern.

Auf einem 14 Meter langen Weg, der am Präsentationstag in der Eingangshalle der Schule auslag, konnte man sich als Besucher über Sklaverei heute informieren und bekam am Ende ein #frei-Armband als Zeichen gegen menschenunwürdige Behandlung und als Aufforderung, solange dagegen aufzustehen, bis ALLE Menschen frei sind.

Angelika Linsin / Raoul Giebenhain

Terminkalender

Letzter Monat Oktober 2020 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 40 1 2 3
week 41 4 5 6 7 8 9 10
week 42 11 12 13 14 15 16 17
week 43 18 19 20 21 22 23 24
week 44 25 26 27 28 29 30 31

Neu